FerienSpass auf dem Tierlignadenhof


In den ersten beiden Ferienwochen haben wir an vier Nachmittagen ein FerienSpass-Angebot für je acht Kinder aus den Regionen Frick und Laufenburg durchgeführt. Damit die Kinder unsere Tiere und unseren Hof näher kennenlernen konnten, durchliefen sie einen Postenlauf mit unterschiedlichen Aufgaben, die es dort zu bewältigen gab. Bei Paula, Peggy und Paige, unseren Schweinen, bestand der Auftrag darin, sie mit Früchten und Salat zu füttern. Viele der Kinder staunten nicht schlecht, als Paige bei der Fütterung kurzerhand mit den Vorderbeinen auf die Holzlatten des Geheges stand, um möglichst viele der feinen Happen zu ergattern. Auch waren einige der jungen Erdenbürger/innen erstaunt, dass Schweine so gross wie Peggy, Paige und Paula werden können. Eine weitere Station befand sich in unserem Katzen-Stübli im Haus, wo die Kinder mit den Samtpfoten in Kontakt treten konnten. Neben Streicheleinheiten verabreichten sie den Katzen kleine Snacks. Ein junges Mädchen, das in der Vergangenheit von einer Katze mit den Krallen angegriffen wurde, zeigte anfänglich grosse Zurückhaltung im Umgang mit den Stubentigern und getraute sich nicht, sie zu streicheln. Als jedoch Lisy, eine ältere und sehr freundliche Katzendame um ihre Beine schlich und wir dem Mädchen versicherten, dass sie keiner Maus etwas zu Leide tun würde, überwand sie ihre Ängstlichkeit und streichelte Lisy liebevoll über den Rücken. Wir hoffen, dass diese positive Erfahrung auch in Zukunft ihre Früchte tragen darf! Bei den Pferden, Ponys und Eseln war Striegeln angesagt. Besonders unser Friese Timon genoss die Aufmerksamkeit, welche ihm von den Kindern entgegengebracht wurde. Überrascht waren wir von unserer Eselsdame Chouxchoux, die normalerweise das Weite sucht, sobald sie eine Bürste sieht, dass sie die Fellpflege durch die jungen Menschen ohne Aufsehen über sich ergehen liess. Eine weitere Station befand sich im Schaf- und Ziegengehege. Auch hier war es die Aufgabe, die Tiere mit frischem Salat zu füttern, was sich auf Grund von Kikkis Verhalten nicht immer als ganz einfach erwies. Kikki ist eine stattliche Ziege mit grossen Hörnern, die ihre Stellung in der Gruppe vehement verteidigt – vor allem, wenn es ums Essen geht. Die letzte Auftrag des Postenlaufes war es, das Lieblingstier mit Strassenkreiden auf unseren Hofplatz zu malen. Als Abschluss des Nachmittages gab es neben einem erfrischenden Glacé ein Tierlignadenhof-Quiz, bei dem kleine Preise vergeben wurden. Auch war es uns ein Anliegen, die Kinder darüber aufzuklären, aus welchen Gründen so viele Tiere bei uns oder in Tierheimen landen. Es hat uns gefreut, dass einige der Kinder bereits grosses Wissen darüber verfügen, was es heisst, für ein Tier ein Leben lang zu sorgen – auch, wenn sie krank, alt und schwach sind.


Liebe Grüsse vom Tierlignadenhof-Team


Besuche sind nur nach Vereinbarung möglich!

Tierlignadenhof Kaisten, Leimgrund 4, 5082 Kaisten

Telefon: 062 874 24 70

Web: www. tierlignadenhof.ch /eMail: info@tierlignadenhof.ch

Spenden: Raiffeisenbank Regio Laufenburg 5082 Kaisten, PC-Konto: 50-12428-3

Zugunsten Stiftung Tierlignadenhof

Konto: CH94 8080 8001 3986 9592 6