Willkommen Paige und Peggy


Vor rund zwei Jahren stiess Paula, ein Hausschwein, auf den Tierlignadenhof. Unser Ziel war es, Paula mit unserem Wildschweineber Joker zu vergesellschaften, damit die beiden nicht alleine sind. Leider hat jedoch die Zusammenführung nicht geklappt und Paula wollte ganz ladylike nichts von Joker wissen. Auch Joker zeigte ganz klar, dass er über das neue Gspändli nicht glücklich war. Als die Situation zu eskalieren drohte, haben wir die beiden wieder getrennt. Nun hat uns das Veterinäramt anlässlich einer Kontrolle auferlegt, Paula mit einem Hausschwein zu vergesellschaften, da im Tierschutzgesetz vermerkt ist, dass Schweine mindestens zu Zweit gehalten werden müssen. Wir stimmen dem zu, Schweine sind sehr soziale Tiere und geniessen Gesellschaft. Leider ist das bei Paula auf Grund ihrer Vergangenheit nicht so. Sie wurde in einem Mastbetrieb in Isolation gehalten, um für Nachwuchs zu sorgen - dementsprechend reagiert sie aggressiv auf Artgenossen. Trotz dieser Begebenheit wurde uns dennoch ein Vergesellschaftungsversuch vom Veterinäramt auferlegt. Aus diesem Grund haben wir uns dafür entschieden, die beiden Ferkel Paige und Peggy bei uns aufzunehmen. Klappt die Vergesellschaftung mit Paula, haben sie dreifaches Glück - klappt es nicht, haben Paige und Peggy einander. Somit haben wir die Verantwortung auf uns genommen, den beiden Rackern ein liebevolles und glückliches Leben auf dem Tierlignadenhof zu bieten.


Bevor wir jedoch den Versuch starten, die drei Schweine zusammenzuführen, möchten wir Paige und Peggy genügend Zeit geben, um ihr neues Zuhause kennenzulernen und richtig anzukommen. Unser Tierlignadenhof wird auf Grund der Lockerung der Corona-Massnahmen des Bundes seine Pforten für Besuchende voraussichtlich am 8. Juni wieder öffnen. Das Versammlungsverbot wird erst ab diesem Zeitpunkt gelockert und auch, wenn wir uns nicht mit einem Zoo oder Unterhaltungsbetrieb vergleichen wollen, scheint das am ehesten die Gruppe zu sein, in welche wir passen. Auch uns ist es wohler, vor dem 8. Juni keine Besuchende zu empfangen, da wir unsere Mitarbeitende und uns vor einer möglichen Ansteckung schützen möchten, damit die Versorgung unserer Tiere gewährleistet werden kann.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und freuen uns auf bessere Zeiten. Stay healthy!


Herzliche Grüsse vom Tierlignadenhof-Team

0 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hundegeschichten

Gute Taten