Sina, unser neues Familienmitglied


Ende Februar wurden mit einer traurigen Geschichte konfrontiert. Sina, eine zweijährige Hündin, wurde von ihrem ehemaligen Besitzer unüberlegt von Ungarn in die Schweiz gebracht und erlebte eine Zeit des Grauens. Neben Schlägen wurde sie über Stunden eingesperrt und von ihrem Peiniger zum Essen gezwungen, indem ihr die Nahrung gewaltsam eingeflösst wurde. Eine Bekannte, welche die unerträglichen Zustände mitbekam, reichte beim Veterinäramt eine Anzeige ein und befreite Sina aus den Händen des Tierquälers. Leider war es der Bekannten aus familiären Gründen nicht möglich, Sina einen Lebensplatz zu ermöglichen, was dazu führte, dass die Hündin zweimal erfolglos platziert wurde. Als wir über das traurige Schicksal von Sina durch die Bekannte informiert wurden, war uns sofort klar, dass wir helfen wollen. An einem Sonntagnachmittag machten wir uns mit unserem Bernhardiner Balu auf den Weg, um Sina einen Besuch abzustatten. Auf Grund ihres freundlichen Wesens und der Tatsache, dass sie sich sehr gut mit anderen Tieren versteht, entschieden wir uns kurzerhand, Sina eine Chance zu geben und sie in unsere tierische Familie aufzunehmen. Zwei Tage nach diesem Treffen zog die grossgewachsene Hundedame bei uns ein und fühlte sich auf Anhieb wohl. Mit unseren Hunden versteht sie sich bestens und liebt es, mit ihnen zu spielen oder auf dem Bett zu kuscheln. Vor allem mit Balu hat sie eine dicke Freundschaft geschlossen und versteht es, den jungen Bernhardiner zu necken und herauszufordern. Trotz ihrer liebenswerten und fröhlichen Wesensart, benötigt Sina klare Grenzen und eine liebevolle und konsequente Erziehung, die ihr im Alltag Sicherheit und Orientierung vermittelt. Wir freuen uns auf alle künftigen Abenteuer mit Sina und hoffen, dass sie die schrecklichen Erfahrungen, welche ihre Vergangenheit gekennzeichnet haben, verarbeiten kann, damit ihr für ein langes und glückliches Leben nichts mehr im Wege steht.


Liebe Grüsse vom Tierlignadenhof

3 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hundegeschichten

Gute Taten