Neuer Schwung

Anfangs Januar haben wir im Team Verstärkung von einer neuen Mitarbeiterin erhalten. Fabienne ist ausgebildete Tierpflegerin und hat die schulische Ausbildung damals mit Stefanie Sutter absolviert. Im Umgang mit unseren Tieren greift sie auf ihre langjährige Erfahrung zurück, die sie in verschiedenen Tierparks gesammelt hat. Fabienne ist für den Aussenbereich zuständig, wo unsere Pferde, Ponys, Esel, Ziegen, Schafe, Kaninchen, Schweine, Enten, Hühner und Gänse untergebracht sind. Die zusätzliche Girlpower ist im Alltag deutlich spürbar. So haben wir mehr Zeit, unsere Hunde regelmässig auszulasten und sie auf ausgedehnte Spaziergänge auszuführen. Auch können Einkäufe und sonstige auswärtige Angelegenheiten ohne Zeitdruck ausgeführt werden und es stehen mehr Ressourcen zur Verfügung, um jedem einzelnen Tier seine verdiente Aufmerksamkeit zu schenken. Wir freuen uns, mit Fabienne eine Mitarbeiterin gefunden zu haben, welche uns mit Herz und Empathie, Freude und Kompetenz unterstützt! Unser Team ist nun vollständig und wir möchten hiermit allen von Herzen für ihren unermüdlichen Einsatz auf dem Tierlignadenhof danken. Jede einzelne Person ist wichtig und bereichert den Hof auf seine einzigartige Weise.

Im Moment erhalten wir immer noch sehr viele Hilferufe bezüglich Katzen, die ein neues Zuhause suchen. Wie wir bereits im letzten Bericht erwähnt haben, befinden wir uns mit vierzig Katzen an einer Grenze, wo wir es uns gut überlegen müssen, ob es sinnvoll und für die bestehenden Samtpfoten tragbar ist, wenn noch weitere Tiere dazu kommen. Zum Glück verfügen wir dank den Social Media Plattformen wie Facebook und Instagram über die Möglichkeit, Tiere, denen wir kein Zuhause schenken können, dort an die Öffentlichkeit zu bringen, damit ein geeigneter Platz gefunden werden kann. So haben wir letzte Woche ein Inserat von vier Katzen, davon zwei Perser und zwei British Kurzhaar, auf unseren Seiten publiziert. Bereits nach kurzer Zeit wurde uns von der Besitzerin mitgeteilt, dass die liebenswürdigen Büsis das grosse Los gezogen haben und in ein neues Zuhause ziehen dürfen. Unser rot-weisser Kater Blaze, bei welchem im letzten Herbst eine Zahnbehandlung vorgenommen wurde, leidet seit diesem Zeitpunkt neben seinem chronischen Schnupfen unter eitrigem Ausfluss aus den Augen und der Nase. Mittlerweile hat er zwei erfolglose Antibiotika-Behandlungen hinter sich und sein Gesundheitszustand ist merklich angeschlagen. Blaze ist jedoch ein Kämpfer und wir sind froh, dass er seinen Lebensmut trotz den Strapazen noch nicht verloren hat. Neben viel Liebe und Aufmerksamkeit erhält er nun eine alternativ medizinische Behandlung, welche bis zum heutigen Zeitpunkt erfolgsversprechende Resultate erzielt. Wir geben ihn nicht auf und glauben fest daran, dass er die Beschwerden überwindet und wieder kräftig und voller Elan im Leben stehen wird.

Liebe Grüsse vom Tierlignadenhof-Team







Spenden: Raiffeisenbank Regio Laufenburg 5082 Kaisten

PC-Konto: 50-12428-3

Zugunsten Stiftung Tierlignadenhof

Konto: CH94 8080 8001 3986 9592 6

59 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen