Lebensplatz oder Vermittlung?


Vermittelt ihr auch Tiere? Eine Frage, welche uns oft gestellt wird. Als Gnadenhof verfolgen wir gemäss unseren Statuten den Zweck, den Tieren, die zu uns kommen, einen Platz auf Lebenszeit zu ermöglichen. Nicht selten haben die Tiere schwere Schicksalsschläge erlitten, weshalb es für sie wichtig ist, dass sie bei uns ohne Zeitdruck ankommen und sich einleben dürfen. Dabei geht jedes Tier anders mit der neuen Situation um – einige fühlen sich auf Anhieb wohl bei uns und andere benötigen viel Zeit, um Vertrauen zu fassen und sich an unseren Alltag zu gewöhnen. Nicht selten gelangen alte und gesundheitlich angeschlagene Tiere auf den Tierlignadenhof oder auch solche, welche auf Grund ihrer Vergangenheit Verhaltensauffälligkeiten entwickelt haben. Besonders diese Tiere benötigen von unserer Seite her Einfühlungsvermögen und Geduld, damit eine erfolgreiche Integration in unsere Familie erfolgen kann. Die Sicherheit auf einen endgültigen Lebensplatz, die wir ihnen als Gnadenhof bieten können, gibt den Tieren die nötige Stabilität, um ihre körperlichen und seelischen Wunden zu überwinden. Würden täglich Tiere wie in einem Heim bei uns ein- und ausgehen, bestünde eine Unruhe, die das Gefühl von Geborgenheit nicht aufleben lassen könnte. Selten stossen Tiere zu uns, bei denen wir merken, dass sie in einem ruhigeren Umfeld besser aufgehoben wären. Oftmals sind es ältere Katzen, für die das laute Hundegebell eine Belastung darstellt oder die Anwesenheit der vielen anderen Samtpfoten eine Überforderung erzeugt. In solchen Fällen stehen wir einer Vermittlung offen gegenüber, da das Wohl des Tieres an oberster Stelle steht. Meistens öffnet sich dann auch ganz von alleine ein passendes Törchen. Einer der Punkte, weshalb wir keine aktive Tiervermittlung wie ein Tierheim anbieten, ist die Tatsache, dass eine gewissenhafte Vermittlung mit einem grossen Zeitaufwand verbunden ist und viel Empathie benötigt. Das entsprechende Tier sollte in die Lebensverhältnisse der potentiellen, neuen Familie passen, damit alle Beteiligten auf Dauer glücklich und zufrieden sind. Wir sind dennoch dankbar, wenn wir um das Vohandensein guter Lebensplätze wissen. So auch bei den Katzen Dana und Rocky, welche uns im Dezember abgegeben wurden. Die beiden älteren Fellnasen zwischen fünf- und siebzehn Jahren waren mit unserem turbulenten und lauten Alltag sichtlich überfordert und verkrochen sich unter dem Bett und im Schrank. Als wir eine Anfrage erhielten, ob wir auch Katzen vermitteln, fügte sich alles auf wundersame Weise zusammen. Nun dürfen Dana und Rocky ihren Lebensabend in einem ruhigen und liebevollen Umfeld verbringen, wo sie als Senioren die nötige Aufmerksamkeit erhalten. Wie es oftmals im Leben ist, liegt im Abschied die Geburt von etwas Neuem. So hat es nicht lange gedauert, bis die Lücke von Dana und Rocky durch zwei wunderschöne Kater gefüllt wurde. Merlin und King konnten nicht länger in ihrer Familie bleiben, weil das Kind mit einer starken Allergie auf sie reagierte. Die beiden Jungs haben sich bereits gut bei uns eingelebt und versüssen uns jeden Tag durch ihr liebenswertes Sein.


Liebe Grüsse vom Tierlignadenhof-Team