top of page

Hunde auf der Suche nach einem neuen zu Hause


Als Gnadenhof für Tiere sehen wir es als unsere Aufgabe, Tieren in Not einen artgerechten und liebevollen Lebensplatz mit Familienanschluss zu bieten. Wöchentlich erreichen uns mehrere Anfragen betreffend Tiere, die ein neues zu Hause suchen. Vermehrt waren es in den letzten Tagen und Wochen Hunde, welche aufgrund von Trennung, Allergien oder Krankheit weggegeben werden sollten.

Wir prüfen jede Anfrage aufrichtig und schauen, ob es für uns eine Möglichkeit gibt zu helfen. Leider ist in vielen Belangen unsere Kapazität, weitere Tiere aufzunehmen erreicht. Deshalb mussten wir bei vielen, der oben genannten Anfragen leider „nein“ sagen. Wenn wir aber eine Möglichkeit sehen, zu helfen, dann scheuen wir keinen Aufwand dies auch zu tun.

So war es auch bei der 6 Monate alten Emmi, einer französischen Bulldogge. Die kleine Hündin wurde von einer Familie bei einem Züchter gekauft. Leider hat sich schnell herausgestellt, dass die Hündin nicht gesund und die Professionalität der Züchters fragwürdig ist. Nach einem Tierarztbesuch bekam Emmi den Befund von starker Skoliose und Hüftdysplasie. Der Familie wurde bewusst, dass sie nun mehr Zeit und Geld in den Hund stecken müssen, als sie konnten und wollten. Aus diesem Grund sollte der Welpe zurück zum Züchter. Dieser hatte absolut kein Interesse Emmi zurückzunehmen. Damit man sich den Aufwand „nicht antun“ muss, hat ein Tierarzt der Familie sogar angeboten, die kleine Emmi einzuschläfern.

Als wir uns die ganze Geschichte angehört und die Verzweiflung der Besitzer gespürt haben, entschieden wir uns kurzerhand dazu, Emmi bei uns aufzunehmen. Wir wollten Emmi das liebevolle zu Hause bieten, das sie, trotz ihrer Krankheit, verdient hat. Zudem war es uns wichtig, dass wir verhindern können, dass Emmi über kurz oder lang unüberlegt eingeschläfert wird. Denn sie ist voller Lebensenergie und zum jetzigen Zeitpunkt auch schmerzfrei und zufrieden.

Uns ist bewusst, dass die Hundehaltung viel Verantwortung und Aufwand ist, in guten, wie in schlechten Zeiten. Die Vergesellschaftung von Emmi mit unserem Rudel konnten wir bereits einen Tag nach der Anfrage Erfolgreich durchführen. In einem nächsten Schritt werden wir die bestehenden Befunde mit den Tierärzten unseres Vertrauens absprechen und schauen, wie wir Emmi am besten Unterstützen können, um ihr das Leben zu ermöglichen, das sie verdient hat. Wir werden keine Mühen scheuen. Dennoch gehen uns die Schicksale all deren Hunde, welche noch auf der Suche nach einem neuen zu Hause sind nicht, spurlos an uns vorbei. Wir sind immer dankbar, wenn wir tolle, neue Plätzli für Tiere in Not wissen. Falls auch sie Tieren in Not einen Lebensplatz bieten wollen, darf man sich gerne unverbindlich bei uns melden.



Besuche sind nur nach Vereinbarung möglich!

Tierlignadenhof Kaisten, Leimgrund 4, 5082 Kaisten

Telefon: 062 874 24 70

Web: www. tierlignadenhof.ch /eMail: info@tierlignadenhof.ch

Spenden: Raiffeisenbank Regio Laufenburg,

Zugunsten Stiftung Tierlignadenhof

Konto: CH94 8080 8001 3986 9592 6

182 Ansichten0 Kommentare

Kommentare


bottom of page