Danke Janina


Liebe Leserinnen Liebe Leser


Vor rund einem Jahr haben meine Schwester, Janina Sutter, und ich uns dazu entschlossen, das Lebenswerk von Monica Spoerlé weiter zu führen. Wir sind in grosse Fussstapfen getreten und setzen uns Tag für Tag dafür ein, allem gerecht zu werden um unseren Schützlingen auch künftig ein liebevolles zu Hause bieten zu können. Dies ist nicht immer eine einfache Aufgabe und oft geraten wir an unsere Grenzen, sei es emotional oder auch physisch. Zum Glück hatten wir eine gute Lehrmeisterin, die uns auf alles vorbereitet hat. Monica hat uns an all Ihren Erfahrungen teilhaben lassen, was uns gestärkt hat. Immer und immer wieder hat sie uns gesagt, wir müssten uns ein dickes Fell zu legen und hinter unseren Entscheidungen stehen. Wir sollen unsere aufrichtige Art und unser positives Denken behalten aber vor allem unsere liebe den Tieren gegenüber in den Vordergrund stellen und darauf vertrauen, dass alles gut kommen wird. Sie hat immer an uns geglaubt und ich bin auch jetzt noch davon überzeugt, dass Sie eine schützende Hand über uns hält. Seit Februar 2019 lebe ich nun auf dem Tierlignadenhof und habe mich häuslich eingerichtet. Mehrheitlich treffen die Besucher mich und nicht meine Zwillingsschwester an und oft werde ich deshalb mit unserem Hof assoziiert. An dieser Stelle möchte ich meine Schwester in den Vordergrund rücken. Ohne Sie wäre es nicht ansatzweise Möglich den Hof zu führen. Sie steht mir, trotz ihrer 100%igen Berufstätigkeit zu jeder Zeit mit Rat und Tat zur Seite. Bin ich mal wieder den Tränen nahe oder steht mir die Verzweiflung ins Gesicht geschrieben ist sie diejenige die mir versichert, dass alles wieder gut kommen wird. Bei Notfällen lässt sie alles stehen und liegen, damit Sie für unsere Tiere da sein kann. Sie beantwortet geduldig alle Mails, schreibt Berichte für Facebook oder Instagram und verbringt jede freie Minute auf unserem Hof. Genauso wie ich hat sie ihr Leben den Tieren verschrieben. Sie hält mir in den wichtigsten Momenten den Rücken frei und steht mit aller Kraft hinter mir. Deshalb DANKE für dein Sein ohne dich wäre unser Hof nur halb so wundervoll. Das hat auch Monica gewusst, denn: Kurz vor Monicas Tod, haben wir nochmals zusammen unsere Gläser erhoben, Sie wollte unbedingt auf unseren neuen Lebensabschnitt anstossen. Ich kann ihr Gesicht noch immer vor mir sehen, wie Sie uns angelächelt und uns zugeprostet hat: «Viel Glück, ihr werdet das meistern, ich glaub an EUCH!»


Liebs Schwösterli – DANKE dass du dein Leben mit mir teilst und für mich und unsere «Schätzelis» da bist!

2 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hundegeschichten

Gute Taten